Energie - Refugium

Psychotherapie

Als Heilpraktiker bin ich bestrebt, nicht nur die Symptome einer Dysfunktion (Krankheit) zu behandeln, sondern die Ursache/n für deren Entstehung zu finden. Die Erfahrung hat uns gelehrt, das Krankheiten multifaktorielle Geschehen sind, bei denen psychische und soziale Faktoren eine unterschiedliche Bedeutung haben und mit geringem bis zu sehr hohem Gewicht in Entstehung, Verlauf und Therapie eine Rolle spielen. Prof. Dr. Hoffmann, Direktor der Klinik für Psychotherapie der Universität Mainz, hat in einem seiner Lehrbücher folgende Einteilung von Krankheitsbildern, bei deren Entstehung mit Psychosozialen Faktoren zu rechnen ist, nach Organsystemen/Fachgebieten vorgenommen:

  • Verdauungstrakt
  • Respirationstrakt (Atmungssystem)
  • Herz-Kreislauf-System
  • Urogenitalsystem (Harnorgane, Nieren und die Genitalien)
  • Zentrales Nervensystem
  • Endokrines System (Hormonsystem)
  • Hautsystem
  • Bewegungsapparat

 Wenn wir uns die einzelnen Gebiete der obigen Aufzählung ansehen, wird schnell klar, dass es sehr sinnvoll ist bei den meisten Erkrankungen auch die Psychischen und Sozialen Faktoren zu betrachten. Ich wende überwiegend Techniken und Übungen  aus den Bereichen  "Autogenes Training", "Neuro Linguistische Programmierung", "Biosynthese" , "Gesprächstherapie"  und der Hypnose an.